Versammlung der Müscheder Siedler bei vollem Haus

( 11 Bewertungen ) 

Die Siedler-Gemeinschaft
Müschede (SGM) hat am Samstag, 15.03.2014 in der Gaststätte „Zur alten
Bäckerei" ihre diesjährige Mitgliederversammlung mit anschließendem Abendessen
abgehalten. Dazu konnte Vorsitzender Udo Senft auch den Kreisvorsitzenden Gerd
Terriet und den Bezirksausschussvorsitzenden Gerd Stüttgen begrüßen.

Weiterlesen: Versammlung der Müscheder Siedler bei vollem Haus

Kegelbahn im „Schützenkrug“ erstrahlt in neuem Glanz

( 20 Bewertungen ) 

Die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede, Eigentümerin des „Landrestaurants Schützenkrug“, hat nun die Kegelbahn in der von Thomas und Karin Wiegelmann seit neun Jahren erfolgreich betriebenen Speisegaststätte einer aufwendigen Sanierung unterzogen.

So wurde ein vollständig neuer Fußboden verlegt und auch die Anlauffläche an der eigentlichen Kegelbahn mit einem neuen Bodenbelag versehen. Die Fläche der Kegelbahn selbst wurde komplett abgeschliffen und neu versiegelt. Darüber hinaus wurde auch eine neue Beleuchtung installiert. Schlussendlich wurden die Räumlichkeiten der Kegelbahn mit einem neuen Anstrich versehen.

Teile der Arbeiten konnten von Vorstandsmitgliedern in Eigenleistung ausgeführt werden. Für die anderen Arbeiten wurde eine heimische Firma beauftragt.

Nun erstrahlt die Kegelbahn wieder in einem völlig neuen Glanz.

Der Schützenkrug hat übrigens noch einige Termine zum Kegeln frei. Interessierte wenden sich bitte außer montags ab 17.00 Uhr an das Pächterehepaar unter 02932/896642. Gut Holz.

Rekordbesuch beim Kinderkarneval in Müschede

( 14 Bewertungen ) 

Rund
500 kleine und große Jecken waren am Rosenmontag bei freiem Eintritt und
äußerst familienfreundlichen Preisen der Einladung der Schützenbruderschaft St.
Hubertus Müschede zum traditionellen Kinderkarneval unter dem diesjährigen Motto
„Piraten entern das Eulendorf" in die große Schützenhalle gefolgt. Rekordbesuch,
war man sich schnell einig. Damit gehört der Müscheder Kinderkarneval sicher zu
den größten Kinderkarnevalsveranstaltungen in der Region.

Weiterlesen: Rekordbesuch beim Kinderkarneval in Müschede

Der Bezirksausschuss Müschede informiert

( 39 Bewertungen ) 

Am 25. Februar hat die erste Sitzung des Bezirksausschusses im laufenden Jahr stattgefunden. Es war dies gleichzeitig die letzte Sitzung in der laufenden Wahlperiode. Die nächste Sitzung wird erst nach der Kommunalwahl und der anschließenden Konstituierung des Rates der Stadt und somit vermutlich erst nach den Sommerferien stattfinden.

Zu Beginn der Sitzung verpflichtete der Ausschussvorsitzende Gerd Stüttgen das neue Ausschussmitglied Gisela Wilms entsprechend den Vorgaben der Gemeindeordnung NRW.

Zum Thema Radfahrergefährdung an der Einmündung Rönkhauser Straße/Norbert-Michel-Straße, welches auf Veranlassung des Vorsitzenden aufgrund wiederholter Bürgerbeschwerden Gegenstand der Tagesordnung war, konnte sich der Ausschuss mit der Vorlage der Verwaltung nicht in allen Punkten einverstanden erklären. So bat der BZA Müschede die Verwaltung einstimmig um Prüfung, ob der betreffende Hauseigentümer für den Rückschnitt der in Rede stehenden Hecke sorgen müsse. Insbesondere der sinngemäße Hinweis der Stadt Arnsberg, im Falle von Unfällen zusammen mit der Unfallkommission des HSK über geeignete Maßnahmen nachzudenken, erfüllte alle anwesenden Ausschussmitglieder in Anbetracht der Auszeichnung der Stadt Arnsberg als „fahrradfreundliche Stadt“ mit äußerstem Befremden und löste fraktionsübergreifend Kopfschütteln aus. Einstimmig forderte der Ausschuss die Verwaltung auf, den Bereich des Fahrradweges, der über die Norbert-Michel-Straße führt, mit einer roten Markierung zu versehen. Der Ausschuss bat die Verwaltung darüber hinaus einstimmig, auf dem Fahrradweg ein Schild, das auf die Gefahrensituation hinweist, aufzustellen.

Weiterlesen: Der Bezirksausschuss Müschede informiert