Ehemalige Müscheder Majestäten trafen sich

( 12 Bewertungen ) 

Oberst Raimund Sonntag konnte am vorletzten Samstag im März etwa 30 noch lebende ehemalige Regentenpaare der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede in der kleinen Schützenhalle zu einer Zusammenkunft begrüßen. Unter ihnen auch der amtieren

Weiterlesen: Ehemalige Müscheder Majestäten trafen sich

Baugrundstücke am Friedhof

( 48 Bewertungen ) 

Nach Fertigstellung der Erschließungsanlage und Rodung der Fläche, können
die im Lageplan eingezeichneten Baugrundstücke jetzt veräußert werden.
Vor kurzem sind die Grundstücke vom Fachdienst Immobilienbewertung u. Geodatenservice besichtigt und bewertet worden. Ausgehend vom derzeit
gültigen Bodenrichtwert 105,00 €/m² werden die Verkaufspreise ermittelt und
in der nächsten Woche vorliegen. Danach werden die Grundstücke auch im Internet
beworben (arnsberg.de).
Nachfragen hat es schon gegeben, jedoch liegen keine konkreten Bewerbungen oder
Vormerkungen vor.
Dagegen stehen nur noch wenige Grundstücke im Baugebiet Limberg II
zur Verfügung.

Die Fläche soll noch nachgebessert werden. Weitere Überlegungen gehen dahin,
die Abgrenzung zum Friedhof (z.Zt. Jägerzaun) ebenfalls noch zu verbessern.

Müscheder Osterfeuer

( 6 Bewertungen ) 

Das diesjährige Osterfeuer in Müschede auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz (Wicheler Heide) wird vom TuS Müschede 07 als aktuellem Ortsringvorsitz errichtet.
Hierzu einige wichtige Information für die Müscheder Bürgerinnen und Bürger:

Es werden nur Tannenbäume, Strauch- und Baumrückschnitte angenommen.
Die Anlieferung kann zu folgenden Zeiten erfolgen:

Samstag, 12.04.14 von 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Montag, 14.04.14 - Donnerstag, 17.04.14 jeweils von 17:00 Uhr - 18.30 Uhr.

Es werden nur Anlieferungen von Müscheder Bürgerinnen und Bürgern entgegengenommen.
Der Aufbau des Osterfeuers findet am Ostersamstag, 19.04.14, ab 09.00 Uhr statt.

Am Ostersonntag, 20.04.14 treffen sich die Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine am Kreisel an der Schranke zur Wicheler Heide (Panzerstraße) und werden um 19:30 Uhr mit musikalischer Begleitung des Musikvereins Müschede zum Osterfeuer gehen. Das Licht wird von der Osterkerze zum Treffpunkt mit der Laterne gebracht.
Wir freuen uns schon jetzt auf eine rege Beteiligung.

Landesentwicklungsplan gefährdet Dörfer

( 77 Bewertungen ) 

Wenn man den Landesentwicklungsplan (LEP) der rot-grünen Landesregierung liest, gewinnt man den Eindruck:In der Düsseldorfer Staatskanzlei hat man wahrscheinlich überhaupt keine Vorstellung was Südwestfalen und damit auch den Hochsauerlandkreis ausmacht und warum wir die drittstärkste Industrieregion in Deutschland sind.

Wir sind dies, weil die Unternehmen anders geführt werden als die großen Konzerne. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Südwestfalen haben eine viel tiefere Identifikation mit ihrem Unternehmen. Die Unternehmer denken in ihren Firmen, denken langfristig und leben nicht von Quartalsberichten. Dieses Miteinander in den Betrieben und der direkte Kontakt zu den Städten, Gemeinden und Kreisen hat die Entwicklung möglich gemacht, die den HSK und Südwestfalen zu dem gemacht hat, was es heute ist. Nicht nur touristisch interessant, sondern auch wirtschaftlich stark mit hoher Beschäftigungsquote. Und dies soll jetzt alles mit einem völlig fehlgeleiteten Landesentwicklungsplan gestoppt werden.

Der vorliegende Entwurf ist rot-grüner Direktionismus und nur dazu geeignet die positive Entwicklung des ländlichen Raumes umzuleiten.

Und jetzt werden die Dörfer abgewirtschaftet! Dörfer mit weniger als 2000 Einwohnern und das sind im HSK 300 von 328 Ortschaften, sollen sich nicht weiter entwickeln können. Statt „Unser Dorf soll schöner werden“ gibt es jetzt den Wettbewerb „Unser Dorf wird abgewickelt“.

Weiterlesen: Landesentwicklungsplan gefährdet Dörfer