Müschede Online > Newsblog > Neuigkeiten > Gegenwind für Bürgerwind

Gegenwind für Bürgerwind

Die von der Windkraft-Wicheln-Wennighloh GmbH & Co. KG unter der Projektbezeichnung „Bürgerwind Arnsberg“ geplante Errichtung von vier 200m hohen Windenergieanlagen zwischen Müschede und Wennigloh dürfte inzwischen wohl jedem bekannt sein. Nachdem die Wennigloher schon seit gut zwei Wochen mit ihrer Ablehnung des Vorhabens in der Öffentlichkeit und den Medien präsent sind, wurden am Wochenende auch die Müscheder EinwohnerInnen mit Flyern und einer eigenständigen Homepage informiert. Initiator ist eine lose Vereinigung betroffener BürgerInnen, die sich unter der Bezeichnung „Gegenwind Müschede“ ebenfalls massiv gegen die Errichtung der geplanten Anlagen einsetzt. Besonders kritisch werden dabei die Größe der Anlagen und der viel zu geringe Abstand zu Mensch und Natur gesehen. Und nicht weniger schwer wiegt die massive Beeinträchtigung des Landschaftsbildes, das man in Müschede aus gutem Grund für ein besonders zu verteidigendes Schutzgut erachtet. (Karikatur: Jürgen Janson)

Weitere und aktuelle Infomationen sowie Kontakdaten gibt es in diesem Flyer oder auf der

Homepage Gegenwind Müschede

Das folgende Bild zeigt aus der Vogelperspektive die geplanten Standorte der 4 Anlagen. Die dargestellten Windräder wurden durch Fotomontage hinzugefügt und sollen einen ungefähren Eindruck der Größe und Einwirkung auf das Landschaftsbild vermitteln.

Quelle: Google Earth / Fotomontage. WEA entsprechen vom Typ und dargestellter Größe den geplanten Anlagen,
stellen aber keine maßstabgetreue bzw. perspektivisch korrekte Darstellung da.